Ich zieh dann mal aus.

<< Hello >>

viele von euch werden schon eine eigene Wohnung haben, einige von euch werden noch länger bei den Eltern wohnen oder oder oder. Aber ich dachte mir, ich zieh dann mal aus.

Wie? Ganz allein? Du bist doch erst 17?
Ja, ganz allein. Meine erste eigene Wohnung. Ohne meine Eltern, ohne meine Schwester und ohne jegliche Mitbewohner.

Wieso eigentlich? 

Jeden Tag: 6:00 aufstehen, schminken, umziehen und dann auf zum Bahnhof. Von dort aus ging es weiter mit dem viel zu überfüllten Zug – 1,5 Stunden. Abends bin ich dann immer mit dem 18:00 Uhr Zug nach Hause gefahren. Letztendlich war ich dann meistens erst gegen 19:00 Uhr daheim und von meinem Tag hatte ich so gut wie gar nichts mehr. Ich hatte einfach keine Freizeit mehr, war dauerhaft schlecht gelaunt und habe einfach alles vernachlässigt.

Umzug – Neuer Lebensabschnitt!

Klingt einfacher als gedacht. Stundenlange Diskussionen mit meinen Eltern, Besichtigungen, Recherche. Es ist echt verdammt schwierig eine Wohnung zu finden, mit der man zufrieden ist. Irgendwas passt immer nicht, sei es die Lage, das Bad, die Küche oder was auch immer. Aber irgendwann findet man sie dann – die perfekte erste Wohnung. Die Lage von meiner ist ein Traum. Innerhalb von 10 Minuten bin ich zu Fuß in der Innenstadt und bis zu meiner U-Bahn Station brauche ich nur 3 Minuten. Die Nachbarschaft ist voller schöner Häuser, zudem sind die Menschen in meinem Haus alle super freundlich und hilfsbereit.

01.02.2016 – Es ist soweit. Ich lebe in meinen eigenen vier Wänden. So richtig in meinen eigenen vier Wänden. Unglaublich. Meine Eltern und meine Schwester sind weg, ich bin ganz alleine. Komisches Gefühl.

Bis nachts um 3 wach sein, nächste Woche erst putzen oder mitten in der Woche ausgehen…

Spätestens nach einigen Wochen merkte ich dann aber, dass die Regeln Zuhause ihre Gründe haben. Ist man bis nachts um 3 wach, fällt einem das aufstehen um 7 Uhr immer schwerer. Putzt man erst nächste Woche, stapelt sich das Geschirr und man fühlt sich nicht mehr wohl in der Wohnung. Lustigerweise verfällt man nach kurzer Rebellion wieder in alte Muster und Muttis Erziehung wird auch in der neuen Wohnung übernommen.

Was ist Zuhause? Die neue Wohnung oder bei Mama & Papa? Vermutlich beides, denn auch die neue Heimat ist nun ein Zuhause geworden.

logo black Kopie.png

IMG_8377

IMG_0144

ankio.jpg

anke_01.jpg

Blumen

IMG_8388.jpg

IMG_9009.jpg

IMG_0124.jpg

IMG_9349.jpg

 

E I N G A N G S B E R E I C H:

IMG_9124

IMG_9158

 

W O H N B E R E I C H:

IMG_8915

IMG_9282.jpg

IMG_8929

IMG_0035

IMG_8780.jpg

IMG_9287.jpg

IMG_8845

IMG_0042.jpg

IMG_0016.jpg

IMG_9304.jpg

IMG_0052.jpg

 

S C H L A F B E R E I C H:

IMG_0106.jpg

IMG_0079.jpg

IMG_0072.jpg

 

B A D E Z I M M E R:

IMG_9027

IMG_9102.jpg

IMG_9072.jpg

 

K Ü C H E:

IMG_9201.jpg

IMG_9252.jpg

IMG_9194.jpg

IMG_9263.jpg

 

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Ich zieh dann mal aus.

  1. Wow Anke deine Wohnung ist DER HAMMER!!!!
    Richtig toll eingerichtet mit so viel Liebe einfach ein Traum, das Bild von dir und Teddy gefällt mir am besten. : ) Ich liebe euch beide und freu mich schon euch bald wieder zu sehen!! Fühl dich gedrückt. ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s